Interesse an einer Mitgliedschaft im SSV Bobingen?

tobias stephanAuch wenn das Unternehmen Klassenerhalt als eine fast unlösbare Aufgabe erscheint, so wollen sich die Kegler des SSV-Bobingen nicht kampflos
ihrem Schicksal ergeben. So entwickelte sich gegen den Tabellen Vierten Niederstotzingen ein wiederum bis zum Schluss spannender Kampf.
Marius Bäurle startete souverän mit 580:525 Holz und konnte den ersten Punkt der Partie für seine Farben einfahren. Äußerst unglücklich um ein Holz musste sich Wolfgang Bobinger mit 589:590 seinem Gegenspieler beugen. Damit stand es nach der Startpaarung 1:1 Punkte und 54 Holz Vorsprung zu Gunsten des SSV.
Unter die Räder kam Fabian Funkenhauser(565 Holz), dessen Gegner Michael Reiter mit 651 Holz das beste Tagesergebnis des gesamten Spieltages erzielte. Glücklicherweise erwischte auch Tobias Stephan einen Sahnetag und gab mit 640 Holz seinem Gegenspieler Erwin Bee(568 Holz) das Nachsehen. So stand es nach der Mittelpaarung 2:2 Mannschafts-Punkte plus zwei Punkte für 40 Holz Haben für die Siedler Kegler.
Bernd Herrmann ging schnell mit zwei Punkten in Führung und konnte mit einem 150 Holz Schluss-Durchgang einen kleinen Durchhänger
überwinden und sicherte mit 554 Holz dem SSV den 3. Mannschaftspunkt.Glücklicherweise konnte auch Hans-Peter Gay (562) seinem bereits verlorenen Spiel noch etwas Gutes abgewinnen, indem er eine starke Schlussbahn (153 Holz) spielte und dort seinem Wiedersacher
Christian Koller(570 Holz) 32 Holz abnahm. Damit war der Endstand von 5:3 Punkten und 3490:3439 Holz besiegelt. Ob die Siedler den
Abstieg noch verhindern können, wird sich in zwei Wochen beim Tabellenzweiten ASV Neumarkt zeigen. Kampflos werden sich die Siedler
auch dort nicht ergeben.

florian gilgAuch beim Tabellenvorletzten SKC Unterharmersbach war nach vierstündiger Anreise nichts zu gewinnen. Während die Heimmannschaft mit drei Keglern über 600 Holz aufwarteten, konnte beim SSV nur Florian Gilg mit 612 Holz dagegenhalten. Während die Gastgeber ihr bestes Heimergebnis (3555 Holz) der Saison spielten, suchen die meisten der SSV Kegler nach der Form der vergangenen Saison. Am ehesten an diese kam noch Tobias Stephan mit 586 Holz während die anderen SSV-ler mit 550-560 Holz(gesamt 3435 Holz) weit unter ihrem schon bewiesenen   Leistungsvermögen kegeln.
Somit rückt der Abstieg aus der zweithöchsten deutschen Liga immer näher. Das die Siedler durchaus konkurenzfähig waren und sind, können sie beim nächsten Heimspiel am 18.Februar 15 Uhr gegen den TSV Niederstotzingen beweisen.