Interesse an einer Mitgliedschaft im SSV Bobingen?

Aus Spaß am Sport mit einem kleinen Celluloid-Ball entstand 1971 die Abteilung Tischtennis unter der Leitung von Markus Rogg. Mit einer Herrenmannschaft, gemeldet in der Kreisliga III, wurde der Grundstein für eine ständig sich weiterentwickelnde, aufstrebende Abteilung gelegt.

Bereits 1974 konnte, mit Herbert Jakob als Abteilungsleiter, eine erste Jugendmannschaft den Punktspielbetrieb aufnehmen. Ein Jahr später kämpften schon zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften um Punkte.

Ingo Stolz regierte schließlich 1978 noch zusätzlich eine Damenmannschaft, die allerdings nur ein Jahr Bestand hatte.

Als 1980 das Zepter der Abteilung abermals in Herbert Jakobs Hand fiel, zählte man bereits 58 Mitglieder. Während seiner zehnjährigen Amtszeit frönten drei Herren- und bis zu fünf Jugendmannschaften dem Tischtennissport.

Dann begann die Ära des Siegfried Krucker, der von 1990 bis 2005 das Amt des Abteilungsleiters inne hat. In den Jahren 1998 und 1999 trat nach einem Jahrzehnt Abstinenz wieder eine Damenmannschaft an, aber leider wieder nicht von langer Dauer.

Auch auf Verbandsebene hat sich die rührige Abteilung durch die perfekte Organisation und Durchführung hochkarätiger Veranstaltungen bereits einen guten Namen gemacht. Wurden doch die schwäbischen Jugendmeisterschaften 2000, die bayerischen Jugendmeisterschaften 2001, das süddeutsche Ranglistenturnier der Schüler und Jugend 2001 und die Qualifikation zur süddeutschen Rangliste der Damen und Herren 2003 zur vollsten Zufriedenheit aller ausgerichtet.
Das bisher größte Highlight fand am 25. und 26. Juni 2005 statt: Die deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften wurden vom SSV Bobingen Abteilung Tischtennis ausgerichtet!

Bei Antritt des neuen Abteilungsleiters Thomas Rohrer in der Saison 2005/2006 zählt die Abteilung mittlerweile ca. 70 Mitglieder, die in vier Herren-, zwei Damen-, einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft in verschiedenen Kreisligen bis zur Bezirksklasse um Siege ringen.

Nach und nach haben sich die Damen zum Aushängeschild der Tischtennisabteilung gemausert. Mit einem sensationellen Durchmarsch gelang ihnen in der Spielzeit 2013/2014 sogar der Aufstieg in die Bayerliga!