Interesse an einer Mitgliedschaft im SSV Bobingen?

marius 02Hart umkämpft waren die zwei zu vergebenden Punkte im Heimspiel gegen Blau-Weiß Peiting von der ersten Kugel an.
Marius Bäurle lieferte sich mit Peter Hitzlberger bereits in der Startpaarung ein packendes Duell auf Augenhöhe und holte den ersten Mannschaftspunkt nur Dank drei gewonnener Durchgänge für den SSV. 618:619 Holz lautete das Ergebnis dieser Paarung. Leichter hatte es Partner Wolfgang Bobinger, der trotz durchschnittlicher Leistung (566 Holz) seinem an diesem Tag wohl überforderten Gegner 83 Holz abnahm und damit eine gute Ausgangslage für die Mittelpaarung schuf. 2:0 MP und 82 Holz Vorsprung deuteten auf einen geruhsamen weiteren Spielverlauf hin, aber der um jeden Punkt kämpfende Gegner aus Peiting hatte keine Lust auf die Opferrolle.
Bernd Herrmann (588 Holz) mußte sich Jürgen Tögel (621 Holz) geschlagen geben und auch Alexander Bobinger (579 Holz) mußte seinen Punkt dem Gegner überlassen. Damit stand es vor der Schlusspaarung plötzlich 3:3 MP und nur noch 39 Holz zugunsten des SSV.
Jetzt war wieder die Nervenstärke der SSV Schlusspaarung gefragt. Florian Gilg (553 Holz) fand nicht zu gewohnter Leistung und verlor sein Spiel und Punkt.Eine starke Schlussbahn mit 157:120 Holz ließenaber nur 3 Holz auf derHabenseite der Gäste zu. AuchH-P. Gay hatte mit seinem Gegner Thomas Aigner seine liebe Mühe, machte sich aber dann selbst sein Geburtstagsgeschenk, indem er mit starken 604 Holz und 33 Holz plus den entscheidenden Punkt für die Siedler holte. Damit stand das Endergebnis von 5:3 MP und 3508:3439 Holz für den SSV fest.
Jetzt kann man am kommenden Samstag ohne Druck aber mit gehörig Selbstvertrauen zum Spitzenspiel zum punktgleichen Tabellenführer KC Schrezheim reisen um vielleicht auch dort zu zeigen, das man nicht zufällig dort oben steht.